Zum Hauptinhalt springen.

Gourmetica Mentiri

Ein Leben in der Waschmaschine

Eingestellt am 15. December 2008 um 22:46 Uhr » PhiloSuff

Du wachst auf, du bist da, dir wird das Gefühl gegeben nicht allein zu sein.
Zeit vergeht, ein Schlag, ein Stein, ein Licht, die Nacht und Er.
Er und Sie. Alle beeinflussen dich sehr. Die Waschmaschine dreht sich und du wirst geformt.

Dein Leben wird duchnässt. Es durschlägt sich kreuz und quer. Alles ist da, alles hat seinen Sinn, Alles ist Zufall, Alles soll so sein.

Wieder wachst du auf. Doch diesmal bist du allein,
es ist ein Kampf. Er raubt dir deine Energie. Ein Schleudergang und du weist nicht wo du dich festhalten sollst.
Doch irgendwann ist auch das vorbei. Du nimmst Farbe an und beginnst zurückzuschauen und zu lieben. Du nimmst dein grünes Lieblingsshirt aus der Maschine und ziehst es an. Einige Stunden später wollte es dunkelblau sein. Traurig wirst du aufgehängt und die Sterne glitzern. Beim depressiven Pfeifen des Windes schaukelt ihr gemeinsam doch einsam hin und her. Das ist es was du willst,
was du verachtest.


entstanden am 10. Juli 06 im Zug


Kommentare

Dein Kommentar

Wie benutze ich BBcode?