Zum Hauptinhalt springen.

Gourmetica Mentiri

LOST in Translation

Eingestellt am 10. July 2009 um 22:42 Uhr » Jeena Paradies

Ich hatte mal ein U-Boot, es hieß "die Kaptain Nemo" weil ich so beeindruckt von diesem Buch war. In dieses U-Boot passten genau zwei Menschen eine Katze und ein Kanarienvogel, ein gelber. Wir fuhren also mit diesem U-Boot oft zu einer Insel, die wir "LOST" nannten, auf dieser Insel gab es Kanibalen die aber kein Fleisch aßen sondern Pflanzen. Ihr merkt schon das waren keine menschlichen Kanibalen, das waren Pflanzen die andere Pflanzen aßen.

U-Boot

Eigentlich war die ganze Insel eine einzige Pflanze die nur dazu diente einen gewissen "Kaptain Blaubär" zu mästen um ihn dann, wenn er fett und rund genug war zu verspeisen. Es gab da Grünkohl.

Mit einem Ferrari fuhren wir dann weiter, mein böser Zwillingsbruder "Deim" und ich. Deim sah genauso aus wie ich, nur schnürte er seine Schnürsenkel verkehrt herum, für was ich ihn schon seit dem Kindergarten jeden Tag aufgezogen hatte, wie meine Spieluhr, die ich nie aus den Augen verlor.

Wir haben auf der Insel aus Gründen, die ich hier nicht näher erläutern möchte "STOP"-Schilder aufgestellt. Da kamen immer ältere Herren mit Anzug und Kugelschreiber vorbei, hielten bei den "STOP"-Schildern an, schauten sich um dass niemand zusieht und schwups waren sie über die Straße gegangen. Uns war das egal, denn wir verboten Blasphemie auf der ganzen Insel, und auch "Das Leben des Brian".

Leider hatte das keine Auswirkungen auf die Inselbewohner da sie keine VHS-Geräte besaßen. Sie kochten aber immer eine leckere Blaubärsuppe. Einer von Ihnen verkleidete sich manchmal als Waschbär um im Schutze der Dunkelheit kleine Kinder zu erschrecken, die es da nicht gab.

Es regnet.


Kommentare

Dein Kommentar

Wie benutze ich BBcode?