Zum Hauptinhalt springen.

Gourmetica Mentiri

Zapfhahn

Eingestellt am 02. May 2011 um 08:12 Uhr » Dr. P Jilek

Zaphahn in freier wildbahnDer Zapfhahn (Tap urogallus) ist eine Vogelart der Ordnung Hühnervögel (Galliformes), und die am meisten verbreitete Form des Hühnervogels in Europa.
In Bayern und Tschechien ist der Bierhahn (Al etap urogallus) die dominierende Gattung.

Durch das vermehrende auftreten von Brauereien und Kneipen in den letzten Jahrhunderten wurde der Lebensraum der Zapf- und vor allem der Bierhähne immens vergrößert.
Dadurch verschwand der Wasserhahn (Auqa urogallus) - welcher gegen den Irrglauben er lebe hauptsächlich im Wasser - immer mehr von der Bildfläche und zählt mittlerweile zu den bedrohten Tierarten.

Der Zapfhahn paart sich nicht wie andere Tiere mit seiner eigenen Rasse sondern pflanzt sich artenübergreifend fort. Im Falle des Bierhahnes erfolg die Paarung mit dem dazugehörigem Bierfass. Hierbei entsteht als Nebenprodukt ein sehr hopfenreiches Ethanol, was der ausschlaggebende Grund dafür war, dass die Menschen mit der Domestizierung begannen und beide Tierarten zur Gewinnung des sog. Bieres diese in Brauereien züchteten.
Besonders begehrt ist auch der Schaum, welcher bei schnellem austreten des Ethanols entsteht. Diesem sagt man hinterher er sei sehr vital, belebend und er gebe Brust².
Das alljährliche Fest zum Höhepunkt und somit auch dem Ende der Brunftzeit findet seit 1810 in München statt. Es beginnt mit dem Geschlechtsakt der zuvor von einem Ausschuss gewählten Zapfhahnes und dem Bierfass. Bei erfolgreicher Besamung gibt das Männchen den Laut „O’zapft is!“ („Es ist angezapft!“) von sich und eröffnet damit das Oktoberfest.

Im Laufe der Evolution und der häufigen Paarung – was in erster Linie mit der steigenden Anfrage nach Bier zusammen hängt – ist der Zapfhahn oft mit dem Fass verwachsen.

²Feministinnen behaupten oft das Gegenteil haben aber durch den zu geringen Bierkonsum proportional…ähh ich mein…ich muss weg… ;-)


Kommentare

Dein Kommentar

Wie benutze ich BBcode?